Willkommen beim Ladies‘ Circle Wolfsburg – LC 22

ladies

Der Ladies’ Circle als internationale Organisation ist ein Serviceclub junger Frauen im Alter von 18 bis 45 Jahren. Unabhängig von politischen oder religiösen Interessen hat auch der Ladies‘ Circle Wolfsburg  – LC 22 das Ziel Freundschaft und Hilfsbereitschaft zu vertiefen. 

mehr

Das gibt's Neues beim Ladies' Circle Wolfsburg - LC 22

3P3A6043

90 Päckchen für Weihnachtspäckchenkonvoi

Wir haben wieder tatkräftig gepackt – insgesamt 90 Päckchen! Unterstützt wurden wir dabei vom Reno Schuh Wolfsburg, WKS, real Nordsteimke und dm-drogeriemarkt (Fallersleben) sowie den Tangents.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Spendern für die großartige Unterstützung.

Mehr Informationen zur Aktion „Weihnachtspäckchenkonvoi“ gibt es übrigens unter www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de.

 

IMG_5598

Weihnachten im Schuhkarton

Auch in diesem Jahr unterstützen wir wieder tatkräftig den Weihnachtpäckchenkonvoi. Eine Aktion von Round Table und Ladies‘ Circle Deutschland. Dafür packen wir Ladies vom LC 22 am Montag 20. November von 19.00 – 21.00 Uhr im Stadtjugendring Wolfsburg, Kleiststraße 33 in 38440 Wolfsburg zahlreiche Päckchen. Die sich dann zusammen mit tausend anderen Päckchen am 02. Dezember 2017 auf den Weg nach Rumänien, Moldawien und in die Ukraine machen. Wer Lust hat uns beim packen zu unterstützen und den Ladies Circle Wolfsburg kennezulernen ist herzlich willkommen.

IMG_5597

Hands On 2018 – Anpacken für Wolfsburg

Wir zusammen – etwa 30 junge Frauen vom Ladies’ Circle 22 und Männer vom Round Table 54 aus Wolfsburg – möchten 2018 wieder einer gemeinnützigen Einrichtung vor Ort helfen. Dabei geht es nicht um eine Geldspende, sondern unsere Arbeitskraft an einem Wochenende vor Ort bereitzustellen. Wir möchten bei der Aktion etwas Nachhaltiges schaffen, erstellen oder bauen. In den vergangenen Jahren haben wir für unterschiedliche Kitas und Grundschulen zum Beispiel einen Barfußpfad, ein Hochbeet, einen Verkehrsübungsplatz, eine Matschküche und ein Insektenhotel erstellt.
Wenn wir auch Eure Idee verwirklichen, sorgen wir für die Planung, das Material und das Werkzeug sowie die Umsetzung. Schnell, motiviert und unbürokratisch.

WER KANN SICH BEWERBEN?

An den Ausschreibungen können soziale, sportliche und gemeinnützige Einrichtungen sowie Vereine, Verbände und Naturschutzorganisationen aus Wolfsburg und Umgebung teilnehmen.

GIBT ES VORGABEN?

Wir müssen das Projekt an einem Wochenende im Frühjahr 2018 umsetzen können (die Planung erfolgt natürlich vorher).
Wir wollen Hand anlegen, es geht nicht um eine Geldspende. Eine Teilfinanzierung des Projektes durch Round Table und Ladies‘ Circle ist gegebenenfalls möglich.
Es geht um einen sinnstiftenden Zweck, nicht um Renovierungs- oder Klempnerarbeiten.

WIE BEWIRBT MAN SICH?

Einfach das Bewerbungsformular ausfüllen, wenn möglich um Ideen, Informationen und Fotos ergänzen und per E-Mail oder Post bis 26.11.2017 an Michael Wilkens vom Round Table 54 (Kontaktdaten stehen auf dem Bewerbungsformular) senden.

 

Anecdotes from a Global Lady – by Oezge Esen Dertlioglugil

Unsere Oezge hat einen sehr interessanten Bericht über sich als Weltenbummlerin und Lady verfasst. Und weil wir den so schön finden, möchten wir den Artikel mit euch teilen:

“I am a global woman”, I told my husband just before we married three years ago. At first he didn’t understand what I meant. I think he thought that I was watching the National Geographic TV Channel every now and then. It was his mistake to believe it would be enough for me to just „watch“ ..hmmm.. He realized that himself when we were departing from Hannover to Cancun so that we could attend a wedding ceremony of a close friend. He turned to me and asked: „How many of your friends are going to get married outside of this continent?“ That answer was not easy, but I was sure we would be traveling a lot and he would need to keep up with me, and he does!

„Choose a job you love, and you will never have to work a day in your life.“ Confucius said this, and for me, it means that I am always on vacation!

At the end of 2007, I unfortunately became ill with a terrible flu which turned into a lung infection. While I was stuck at home, my sister got me a giant world map and a marker to motivate me to fill my days with some enjoyment. I started marking every country I had visited until then, and I put a small mental souvenir over them. At the end of that time, I had planned to see more and to experience different cultures. It was then that the seed was planted, and I decided to work in the global arena.

I am a „Lady“, and I love that fact! As a global Lady, I enjoy the company of the fellow women around me. Two years ago, I received an assignment in São Paulo for my job, and my first stay there was for four weeks. So, I contacted LC in São Paulo, and I was immediately invited to a meeting in a lady’s home. I cannot express how much I was flattered. Being in Brazil with other Ladies! How cool is that??!!

Now, the most difficult thing I experience in my working life is speaking four different languages throughout the day. Sometimes, when I get tired, my brain literally blocks me from speaking. Imagine that you are sitting at a meeting with many people, and you cannot find your voice. In German, this is what you would call „peinlich „. No other word can describe it!  Now and then, when this happens, I explain this to my colleagues. God bless them because they know the feeling, and they try to support me in those moments with good humor.

I love being a Lady, and I love being able to work internationally.

Klettern Jugenzeltplatz Almke

Hoch hinaus

Unser Treffen am 28. August führt uns in die Bäume des Jugendzeltplatzes Almke. Hier schweben – versteckt zwischen Baumhaus und dem Rundling – ein paar wackelige Elemente, die unter der guten und allzeit sicheren Leitung von unseren Trainern Jessi und Micha nur darauf warten, von uns erobert zu werden. Bei zunehmender Dämmerung wagen wir sogar noch ein gemeinsames Partnerklettern mit geschlossenen Augen. Es gilt, die Himmelsleiter, ein wackeliges Brett und einen Baumstamm in einigen Metern Höhe zu zweit zu überwinden, während unten die restlichen Ladies mit Hilfe von Seilen versuchen, diese Elemente zu stabilisieren. Eine tolle Teamerfahrung! Die beiden Trainer halten sich dezent im Hintergrund und lassen uns zusammen arbeiten. Während über uns die Fledermäuse vor der untergehenden Sonne flattern, greifen von unten die Mücken an und testen, welches von unseren fünf verschiedenen Anti-Mücken-Sprays das wirksamste ist. Als es schließlich vollkommen dunkel ist, gehen wir lachend zu unseren Autos und scherzen noch über den Muskelkater, der uns alle dann am nächsten Tag auch einholt.